Anna Ospelt: 5 Gedichte - Signaturen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Anna Ospelt: 5 Gedichte

Montags=Text
 
 
 
 
 
 
 
 


Anna Ospelt


5 Gedichte




Gerade lösen die Vögel
die Frösche ab
mit ihrem Singen.


(---)



Junge mit Ziehharmonika


und wenn ich Dir begegne in einer
dieser Altstadts-Gassen
klingt sie bei jedem Deiner Schritte
wie sie sich an deinen Rücken klammert
mal hell mal dunkel, mal Dur mal Moll, das hängt wohl
vom Boden ab, ob Teer ob Holz, mit Schnee, Regen
tropfen oder nicht und als
vor Tagen diese Jungen Dich
schubsten fiel sie zu Boden und
und schrie wie ein Hund.


(---)



unsere Herzen
sind Bäuche und Arm-
beugen Achselhöhlen Scham
hügel weite
Liebe sagst
Du
und ich
höre Dein
Buchseitenblättern seit gestern
bei Dir,
als uns beiden
etwas
eng
war.


(---)



Soziologisches Institut, Uni Basel:
Der zerlegte Computer
auf meinem Tisch.


(---)



Klang von Hähnen und Bienen
aber die Blumen
sind noch geschlossen.

---


Anna Ospelt: unveröffentlicht, 2016

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü