Direkt zum Seiteninhalt

Ann Cotten: Strukturelle Analyse der Bekämpfung von Windrädern vom Experten

Gedichte



Strukturelle Analyse der Bekämpfung von Windrädern

vom Experten


(Nicht baumelt die Snur meines Lebens
straff hängt sie und langt.)

Bin Reparateur von Windrädern
- der Anlaufstelle von unzufriedenen Helden,
verwirrten Politikern, starken Weinern,
wilden Denkern. Das Windrad wird geschätzt

1. weil es hoch aufragt,  2. weil es sich bewegt,
3. es ist schlank und weiß, 4. es geht im Kreis.

Dinge, die hoch oben im Kreis gehen,
sind ideale Zielscheiben für Kritik.*              
     *Siehe mein "Pamphlet gegen Drehtüren" von 2005
Man sieht nicht, was durch den fleißigen Kreis
bewirkt wird, ahnt, dass es abfließt
und jemand profitiert wahrscheinlich
abhängig von Kontinuität
und so weiter
aber dieses Kreisen
dieser einmütig hirnlose Fleiß im Kreis
es ist, als ob unsichtbare Esel werkelten
oder Engel; Misstrauen erscheint nicht verkehrt;
und was passiert mit der Luft,
verwechselbar,
wechselnd - -
physischer Legalismus: Physik. Wer nun meint,
mit den Lanzen der Poesie,

(s. Bild A und Bild B)
¹

von vornherein entschieden verbogen,
gegen die rotierenden Prinzipien
der Physik anzukämpfen,
wird in die Luft geschleudert.
Darum geht es bei der Poesie,
sie ist (ja nicht umsonst) Teil der Spaß-Gesellschaft,
man nennt dies im Englischen FUN.

FAN hingegen ist, wie jeder weiß, wenn es saugt
und bläst, also da wird unsichtbar
eingespeist, um die Natur positiv zu beeinflussen
(um der Natur positiv zu begegnen,
mit getrocknetem Schweiß).
Nicht Ritter, sondern Models kämpfen hier
mit von diesem Kampf flatterndem, sich entfaltendem Haar.
O welch herrlicher Kampf herrscht da mit dem 'künstlichen Wind'!
Mit dem kann man auf Augenhöhe kämpfen,
besonders, wenn man Stöckelschuhe hat!

Hingegen der FUN, er liegt in der Luft
und treibt doch an, er duftet
und lässt rotieren, er nimmt das Gewicht,
wenn man sich richtig hinlegt,
macht Lärm plötzlich in der Nacht in den Planen
und darauf beruht die deutsche Wirtschaft.
Ich selbst habe die Ausbildung und tune die Blätter,
wie sie die Welt scheiteln ein ums andere Mal;
nicht baumelt die Schnur meines Lebens,
straff hängt sie und langt.


Ann Cotten: Gedicht in „PS: Jahresring 61: Jahrbuch für moderne Kunst“, Berlin (Sternberg Press) 2014.

¹
die beiden bilder sollten schiefe, krumme lanzen darstellen, deren spitze in eine andere richtung geht, als man mit ihrem schaft stoszen wuerde.                                                                                                                                                         

Zurück zum Seiteninhalt