Direkt zum Seiteninhalt

Ann Cotten, Joe Wenderoth: Schreibendre

Gedichte der Woche

Ann Cotten übersetzt Joe Wenderoth


Schreibendre


Ein Mensch, für dich, ist ein Buch.
Unmöglich einzuordnen,
schwankt es zwischen Nonsensversen
und dem langweiligsten aller Romane
in einem Atemzug
hin und her.
Und das Buch endet, es endet.
Und was, nun, die Person realer
macht
als ein Buch,
ist nur, dass du nicht ein Kapitel,
einen Satz, ein Wort nocheinmal nachlesen kannst.
Du musst sie,
ihn neu schreiben,
und kannst es nicht.
Diese Unfähigkeit ist die Quelle
von allem, was du mitteilen willst.



Writer


A person, for you, is a book. Impossible to categorize,
it veers from non-sense verse to the most tedious of novels and back
in just a breath.
And the book ends, the book ends. And what makes the person more real, then,
than a book,
is just that you cannot reread
one chapter, one sentence, one word. You must rewrite him,
her,
and you cannot.
You cannot.
This inability is the source
of everything you have to say.

Zurück zum Seiteninhalt