Direkt zum Seiteninhalt

Anja Kampmann: Harlem

Gedichte



Harlem


der abend ist kalt obwohl der tag hellgrau war
hinter jeder kreuzung drei weitere kirchen auf pappe
geladen: freitags 5-7 bread for free

dir gegenüber sieht jetzt ein mann auf den boden relief
aus stille neben dominos pizza hinter kleiderramsch
im beginnenden abend in diesem matt gelblichen licht
kleine geschäfte mit hintertüren: a s t r o l o g y
          - I don' t want another future, I don' t care -
          - everybody wants another future -
tobacco und pferdewetten ein paar zahlen
das vierte telefon nimmt die münzen sehen fremde
hinein die winterluft vor deinem gesicht wenn
du sprichst reste die ferne begreifen wir nicht stilles gehen
dann verändern sich die straßen in den wolken rennen
hunde der schnee trägt sein weiß auf
                                           so hell, siehst du
die ampeln nachts die vor leeren straßen umspringen


Anja Kampmann: unveröffentlicht, 2013

Zurück zum Seiteninhalt