Direkt zum Seiteninhalt

Andreas Pargger

Gedichte




mein zweiter anlauf (ballade)


wir fuhren mit dem auto
geradewegs die klippe hinunter
in die helle strömung.
im fallen sah ich ihn
- er hockt da unten in der sonne -,
den fetten morgen.
morgen morgen.
morgen mit der glatze.
morgen morgen.
morgen morgen, fetter sack!

die wellen schlugen über meinem
kopf zusammen
- kühle wellen, wel-
len wie der wind -,
die haare schwebten in der strömung.
meine haare schwebten
(die sonnengebleichten
langen haare bis zur schulter)
in der warmen strömung,

ich fand mir einen neuen
weg.


Andreas Pargger: kindheit am fluss. Wien, St. Wolfgang (Edition Art Science) 2013. 106 S., 11,- Euro.

Zurück zum Seiteninhalt